Tagesgeldkonto & Co

VTB Bank Tagesgeld – Angebot der VTB Direktbank im Test

Die VTB Direktbank hat ihren Sitz in Frankfurt / Main und ist eine Niederlassung der im Dezember 2017 gegründeten VTB Bank Europe SE. Diese wiederum ist Teil der russischen VTB Gruppe.

Als Onlinebank konzentriert sich die VTB Direktbank auf Privatkundengeschäft und ist vor allem durch ihre Tagesgeld- und Festgeldkonten bekannt. Als Teil der österreichischen VTB Bank AG mit Sitz in Wien war die Bank bereits in den Jahren 2011 bis 2017 erfolgreich am deutschen Markt aktiv. Die Kundeneinlagen der VTB Direktbank werden mittlerweile durch die deutsche Einlagensicherung geschützt, weitere Änderungen für Privatkunden ergeben sich nicht.

Das VTB Direktbank Tagesgeld, das Sparkonto “Duo” sowie das Festgeld sind die derzeit vermutlich bekanntesten Anlageprodukte der Bank. Auf den Webseiten des Unternehmens stehen jedoch weitere Produkte zur Verfügung. Alle Geldanlagen der Bank verstehen sich als reine Online-Angebote und werden über das Internet eröffnet. Die Verwaltung der Konten erfolgt online oder telefonisch

Anzeige: VTB Direktbank – Jetzt Festgeld eröffnen >> >>

vtb bank banner

Das Tagesgeldkonto

Das VTB Bank Tagesgeld bietet Anlegern aktuell 0,25 Prozent Zinsen und gehört damit nicht mehr zur Spitzengruppe der Tagesgelder in Deutschland. Die Konditionen des Tagesgeldkontos gelten für Neu- und Bestandskunden gleichermaßen.

Das Festgeldkonto

Auf dem Festgeldkonto erhalten Sparer bei einer Laufzeit von 12 Monaten gegenwärtig bis zu 0,60 Prozent Zinsen. Bei längeren Laufzeiten sind bis 1,20 Prozent p.a. möglich. Das Festgeldkonto kann direkt auf den Seiten der VTB-Bank eröffnet werden, zur Eröffnung ist ein Tagesgeldkonto bei der Bank Voraussetzung.

Im Rahmen des “Zins-Award 2017″ wurde die VTB Direktbank mit dem ersten Platz in der Kategorie Anlagedauer 3 und 5 Jahre mit gesetzlicher Einlagensicherung ausgezeichnet (16 Anbieter, n-tv / FMH, Juni 2017, https://disq.de/zins-award.html).

(Stand: Januar 2018. Die angegebenen Zinssätze im Blog werden nicht aktualisiert. Aktuelle Konditionen finden Sie in unserem Tagesgeld- bzw. Festgeldvergleich).

Die Kontoführung erfolgt sowohl beim Tagesgeld wie auch beim Festgeld gebührenfrei. Die Anlagebeträge sind bei beiden Konten prinzipiell frei wählbar, beim Festgeld existiert eine Mindestanlagesumme von 500 Euro.

Sicherheit

Kundengelder auf den Konten der VTB Bank unterliegen seit der Umstrukturierung im Dezember 2017 der deutschen Einlagensicherung. Hierbei sind die Einlagen deutscher Sparer bis zu 100.000 Euro pro Kunde vollständig abgesichert.

Die VTB Direktbank gehört damit zu den Tagesgeldanbietern in Deutschland, die der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) unterliegen. Dies macht das Angebot aus unserer Sicht noch einmal attraktiver. Gerade bei Anlagen mit längerer Laufzeit wie Festgeld oder Auszahlplan dürften viele Sparer beruhigt sein, steht doch der deutsche Staat im Krisenfall hinter den Sicherungssystemen. In der Vergangenheit waren die Einlagen bei der VTB Bank durch die Einlagensicherung in Österreich geschützt.

Fazit:

Das Tagesgeld der VTB Direktbank bietet solide Zinsen und gehörte lange zur Spitzengruppe der Tagesgeldanbieter für deutsche Kunden. Die Verzinsung garantiert allen Anlegern identische Konditionen. Infolge der jüngsten Zinssenkungen hat das Tagesgeld aus unserer Sicht jedoch an Attraktivität eingebüßt. Aus unserer Sicht sind derzeit das Festgeldkonto sowie der Auszahlplan zu empfehlen.

Gerade vor dem Hintergrund der deutschen Einlagensicherung bieten sich hier längere Laufzeiten an.

Direkt zum VTB Bank Tagesgeld >>



Diskutieren, Trackback-URL

Keine Kommentare für “VTB Bank Tagesgeld – Angebot der VTB Direktbank im Test”
Neuen Kommentar Verfassen