Tagesgeldkonto & Co

RaboDirect – Tagesgeld der niederländischen Rabobank

Die niederländischen Banken erobern den Markt für deutsche Sparer. Nach der Direktbank moneYou ist seit Juni 2012 auch die RaboDirect in Deutschland aktiv. Sparer haben die Möglichkeit, aus einer Reihe unterschiedlicher Finanzprodukte zu wählen.

rabodirect logo
Die RaboDirect ist eine reine Direktbank und Zweigniederlassung der genossenschaftlich organisierten Rabobank mit Sitz in Utrecht, Niederlande. Mit dem “RaboTagesgeld” erhalten deutsche Kunden ein klassisches Tagesgeldkonto, die gebotenen Zinsen gelten aktuell sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden. Die Einlagen bei der Bank unterliegen keinen Einschränkungen, ab 500.000 Euro gilt nach Angaben der RaboDirect jedoch ein reduzierter Zins. Es existiert kein erforderliches Mindestguthaben für das Tagesgeldkonto.

Online-Banking mit dem “Digipass”

Das RaboTagesgeld wird als reines Online-Konto geführt. Die RaboDirect hebt dabei insbesondere die Verwendung des sogenannten “Digipass” hevor, den jeder Kunde der Bank nach erfolgreicher Autorisierung zugeschickt bekommt. Der Digipass ist eine Art TAN-Generator, der für das Einloggen, für Transaktionen im Online-Banking sowie für Änderungen der persönlichen Daten benötigt wird.

digipass
Der “Digipass” der RaboDirect

Der Digipass wird mit einer persönlichen PIN aktiviert und generiert dann einen Zugangscode, der gemeinsam mit der eigenen Kundennummer den Zugang zum Online-Banking erlaubt. Auch für Tansaktionen, etwa für Überweisungen, wird der Digipass benötigt: Ähnlich einem TAN-Generator wird hier für jede Aktion ein entsprechender Code am Gerät erzeugt.

Einlagensicherung in den Niederlanden

Die RaboDirect gehört der gesetzlichen Einlagensicherung in den Niederlanden an. Sparguthaben deutscher Kunden sind dabei bis zu 100.000 Euro abgesichert. Die Rabobank selbst betont in diesem Zusammenhang die gute Kreditwürdigkeit des Unternehmens und verweist beispielsweise auf die Einstufung der Zeitschrift “Global Rating” unter die “50 sichersten Banken der Welt” im Jahr 2012. Inwieweit man dieser Einschätzung folgt, bleibt jedem Anleger selbst überlassen.

Generell ist gegen eine Anlage in den Niederlanden nur wenig einzuwenden, Sparer sollten jedoch die Grenzen der Einlagensicherung von 100.000 Euro beachten.

Fazit: Das RaboDirect Tagesgeld bietet deutschen Sparern gute Konditionen. Die monatlichen Zinszahlungen sowie die Verfügbarkeit des Angebots auch für kleine Anlagebeträge sprechen für die Rabobank. Wer sein Geld lieber in Deutschland “parken” möchte, findet beispielweise bei der GEFA Bank gute Konditionen, muss dort allerdings auch mindestens 10.000 Euro anlegen.

Update September 2016: Aktuell steht das Rabodirect Tagesgeld nicht mehr an der Spitze der in Deutschland erhältlichen Tagesgelder, bietet aber zumindest durchschnittliche bis gute Konditionen. Stammkunden erhalten dabei den gleichen Zinssatz wie Neukunden, was positiv zu bewerten ist.

Zum Tagesgeld der RaboDirect >>

Zinsstruktur für RaboDirect RaboTagesgeld

ZinsGuthabenAnlagedauer /
Zinsgarantie
Zielgruppe
0.66 % p.a.1 bis 75000 Euro4 MonateAlle Kunden
0.30 % p.a.75001 bis 350000 Euro-Alle Kunden
0.30 % p.a.1 bis 75000 Euro-Alle Kunden
0.01 % p.a.350001 bis 999999 Euro-Alle Kunden
Stand 21.03.2019. Angaben ohne Gewähr u. nach Angaben des jeweilgen Anbieters. Zinsen: Angaben nominal p.a. Alle Zinssätze variabel, sofern nicht anders vermerkt