Tagesgeldkonto & Co

Postbank Tagesgeld & Giro Plus im Test – Gutes Angebot für Neukunden?

In regelmäßigen Abständen wirbt die Postbank mit hohen Zinsen für ihr Tagesgeldkonto. Doch handelt es sich dabei tatsächlich um ein gutes Angebot und was sollten Anleger beachten?

Tatsächlich ist es so, dass die die Postbank ihr Tagesgeld traditionellerweise nur in Verbindung mit einem hauseigenen Girokonto anbietet: Bei der Eröffnung eines “Giro Plus” oder eines anderen Privatkontos ist das Tagesgeld für Neukunden bereits inklusive.

postbank

Dabei knüpft die Postbank den Erhalt der Bonuszinsen auf ihr Tagesgeld normalerweise an Bedingungen: Aktuell ist es beispielweise so, dass lediglich Neukunden der Bank, die ihr Konto als Gehaltskonto nutzen, einen Zinssatz von 2,5 Prozent auf ihr Tagesgeldkonto erhalten. Dieser Zinssatz gilt dabei für Anlagen bis 10.000 Euro und wird für 6 Monate garantiert. (Stand: Dezember 2012, Angaben und Zinssätze im Blog werden nicht mehr aktualisiert). Bestandskunden erhalten hingegen den regulären Zinssatz, der derzeit deutlich geringer ausfällt.

Update: Aktuell wird kein Bonuszins für Neukunden mehr gezahlt.

Weiterhin ist zu beachten, dass bei der Kombination Postbank Giro Plus und Tagesgeld ein monatlicher, bargeldloser Geldeingang erforderlich ist, um in den Genuß der kostenlosen Kontoführung zu kommen. Anderfalls beträgt das monatliche Entgeld für das Girokonto 5,90 €. Für Studenten und Auszubildende ab 22 Jahren ist die Kontoführung des “Giro Plus” nach Angaben der Postbank hingegen kostfrei, unabhängig vom monatlichen Geldeingang.

Fazit: Das Postbank Tagesgeld bietet im Rahmen regelmäßiger Aktionen attraktive Zinsen für Neukunden und liegt damit deutlich vor den gängigen Anbietern. Voraussetzung war zuletzt allerdings ein Girokonto bei der Bank, welches als Gehaltskonto genutzt wird. Der Bonuszins galt zudem nur für Einlagen bis 10.000 Euro.

Interessant dürfte das Angebot damit vor allem für Kunden sein, die Wert auf die Serviceleistungen der Postbank legen und ihr Girokonto nicht bei einer reinen Direktbank führen möchten. Wer den notwendigen monatlichen Geldeingang sicherstellen kann, bekommt dann ein kostenloses Girokonto mit angeschlossenem Tagesgeldkonto.

Allerdings sinkt der reguläre Zinssatz für Bestandskunden später deutlich und man wird den Eindruck nicht los, dass mit der Aktion vor allem neue Kunden für das Girokonto der Bank geworben werden sollen. Wer auf der Suche nach einem reinen Tagesgeldkonto ist, sollte auch andere Anbieter in Betracht ziehen.

Direkt zum Postbank Giro plus >>

Tipp:

Beim Postbank Giro Plus handelt es sich um eine Kombination aus Girokonto und Tagesgeldkonto. Wenn Sie kein zusätzliches Girokonto eröffnen möchten, bieten sich reine Tagesgelder der Banken an. Diese ermöglichen normalerweise die Angabe einer beliebigen Kontoverbindung (auch bei einem anderen Anbieter) als Referenzkonto.



Diskutieren, Trackback-URL

Keine Kommentare für “Postbank Tagesgeld & Giro Plus im Test – Gutes Angebot für Neukunden?”
Neuen Kommentar Verfassen