Themen...

Tagesgeldkonto der SEB Bank

seb bank logo

Die SEB Bank ist eine Aktiengellschaft mit Sitz in Frankfurt/Main und eine Tochter der SEB, Schweden einem gorßen Finanzinstitut mit Sitz in Stockholm. Das Unternehmen ist sowohl als Geschäftsbank wie auch im Privatkundegeschäft aktiv und verfügt über zahlreiche Filialen in Deutschland.

Das "HochZinskonto" ist das Angebot für Tagesgeld der SEB Bank und bietet solide Zinsen auf das Guthaben der Kunden. Der Zinssatz auf dem Tagesgeldkonto ist dabei gestaffelt nach den getätigten Einlagen.

Für das SEB Tagesgeld existiert keine Mindesteinlage, die Kontoführung ist kostenfrei und die Zinsgutschriften für das angelegte Geld erfolgen vierteljährlich.

Gelegentlich bietet die Bank auch eine zeitlich und nach Einlage begrenzte Aktion mit höheren Zinsen für Neukunden an, die in den letzten Monaten kein Kunde des Insituts waren.

Als Angebot einer Filialbank kann das HochZinskonto in bezug auf die Zinsen derzeit kaum mit den Aktionsangeboten einiger Direktbanken konkurrieren, gehört aber sicherlich dennoch zu den empfehlenswerten Produkten. Zumal derartige "Zinsspitzen" auch einem ständigem Wechsel unterliegen und nicht das alleinige Entscheidungskriterium für den Anleger darstellen sollten.

Auf einen Blick:

  • Gelegentliche Aktionsangebote für Neukunden
  • kostenlose Kontoführung beim Tagesgeld
  • keine Mindesteinlage

Das Privatkundengeschäft der SEB Bank in Deutschland wurde 2010 von der Santander Bank übernommen.

Zum Tagesgeldvergleich