Trends

Vom Wert des Geldes…

May 15, 2008

Immer mehr Deutsche empfinden ihren Lohn als ungerecht. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des Berliner Ökonom Jürgen Schupp und des Duisburger Soziologen Stefan Liebig.

So empfanden 2007 nur 61% (West) bzw. 50% (Ost) der Befragten ihren Lohn als gerecht, was einer deutlichen Verschlechterung gegenüber 2005 entspricht (via FAZ).

Dabei seien vor allem Beschäftigten mit überdurchschnittlicher Bildung tendenziell unzufrieden: Den Ausgaben für die eigene Bildung steht hier in der individuellen Wahrnehmung möglicherweise keine ausreichende Kompensation gegenüber, so die Wissenschaftler.

Handelt es sich hier möglicherweise um einen klassischen Korrumpierungseffekt?

Gerade im Hochschulbetrieb wurde in den letzten Jahren eine weitreichende Ökonomisierung der Ausbildung forciert. Die Einführung von Studiengebühren hat den Druck zusätzlich erhöht.

Beruht die Lernmotivation der Studierenden aber zu einem nicht unwesentlichen Teil auf “äußeren” Faktoren, muss der spätere Job diesen Erwartungen auch gerecht werden. Tut er dies nicht, droht Frustration.



Diskutieren, Trackback-URL

Keine Kommentare für “Vom Wert des Geldes…”
Neuen Kommentar Verfassen